Chronik

Chronik

Vom Unrat befreit sind Gräben und Banketten…..

| Gemeinde Klinkrade

Text und Fotos: Wolfgang Tempel, Video: Marc Liedtke

Frei nach Goethe können wir Klinkraderinnen und Klinkrader nun wieder unseren Osterspaziergang genießen, ohne dass wir uns über achtlos weggeworfenen Müll ärgern müssen.

Etwa 30 Bürgerinnen und Bürger fanden sich am 2. April am Feuerwehrhaus ein, um die rund 15 km Straßen auf dem Klinkrader Gebiet zu säubern. Die „Müllpalette“ reichte wieder von der Dose über Imbiss- und andere „ToGo“-Verpackungen bis hin zu Kleinmöbeln und Autoreifen. Deshalb noch einmal der Aufruf an die „bequemen“ Umweltsünder: Wenn sie schon den weiten Weg bis in unser Dorfgebiet auf sich nehmen, dann fahren sie doch direkt ein paar Kilometer weiter zum Ratzeburger Recyclinghof. Dort werden sie all' ihren Müll los, meist ohne irgendwelche Kosten.

Ein deftiger, aus Kastorf gelieferter Eintopf war der Lohn für diese freiwillige Aktion, die eine der ersten nach den neuen Corona-Regeln war. Die „Abfallwirtschaft Südholstein“ stellte wieder kostenlos den Container zur Verfügung und rüstete uns mit den notwendigen Utensilien, wie Müllsäcke, Warnwesten und Arbeitshandschuhen aus.

Vielen Dank an unsere fleißigen Helferinnen und Helfer! Ebenfalls großer Dank an alle, die wieder ihre Fahrzeuge und ihre Zeit in den Dienst der Gemeinde gestellt haben!

Zurück

Copyright © 2022 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz