Chronik

Chronik

Straßenschaden in Klein Klinkrade -behoben-

| Wolfgang Tempel

Die Unwetter der vergangenen Tage machen auch vor unserem Dorfgebiet nicht halt. Durch die anhaltenden Regenfälle führt der Klinkrader Bach sehr viel Wasser. Offensichtlich ist das Rohr, durch das der Bach die Straße „Klein Klinkrade“ unterquert, zerbrochen, so dass die Wassermassen die Straße unterspült haben. Im Laufe des gestrigen Abends (19.02.2022) ist dies dem unmittelbaren Anlieger Thomas Berger aufgefallen. Er hat zur vorläufigen Absicherung eines seiner Fahrzeuge über das Straßenloch, das sich durch die Unterspülung gebildet hat, gestellt und sofort die zuständige Straßenmeisterei informiert. Die kam umgehend herbei und sorgte für eine ordnungsgemäße Absperrung und die Einrichtung einer Umleitung. Diese führt bis auf weiteres durch unser Dorf.

Die Gemeinde dankt Thomas Berger für sein umsichtiges Handeln und der Straßenmeisterei für ihren Einsatz zu unser aller Sicherheit.

Zusatz vom 06.03.2022: Wie wir wohl alle zwischenzeitlich bemerkt haben, ist die Sperrung aufgehoben.

Woran hat’s gelegen?

Es war nicht, wie ursprünglich vermutet, ein Leitungsbruch im verrohrten Klinkrader Bach. Es war ein altes, stillgelegtes Rohr, das von unseren Altvorderen nicht sachgemäß verfüllt wurde. So konnte sich, bei Hochwasser im Klinkrader Bach, Wasser durch das alte Rohr seinen Weg bahnen und die Straße im Laufe der Zeit unterspülen. Die Arbeiten haben sich etwas verzögert, weil der Wasserstand erst zurückgehen musste. Insofern kam die trockene Zeit gerade richtig, um den „Murks“ unserer Vorfahren zu beseitigen.

Zurück

Copyright © 2022 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz