Pünktlich um 10:00 Uhr fanden sich die Kinder am 17. August auf dem Brink ein, um sich in ihren jeweiligen Altersgruppen in einem Wettkampf zu messen. Dafür hatten sich die jugendlichen Teamer, zusammen mit dem Organisationsteam des Kinderfestes, wieder spannende Spiele ausgedacht. Sportlichkeit, Geschicklichkeit, Geduld und ein Quäntchen Glück waren gefragt, um den Parcours zu bewältigen. Die Kinder hatten großen Spaß und die erwachsenen Zuschauer hatten viel Freude beim anfeuern ihrer Sprösslinge. Das Wetter war nicht so schön, wie wir es aus den vergangenen Jahren gewohnt sind, aber bis auf ein bisschen Nieselregen zum späten Vormittag blieb es wenigstens trocken.

Am Nachmittag trafen sich dann alle wieder auf dem Brink. Mit unserem Feuerwehrmusikzug voran gab es eine kleine Prozession durchs Dorf zum Hof der Familie Vahsholz in die Dorfstraße, um die Sieger und Siegerinnen der Wettbewerbe zum Kinderkönig bzw. zur Kinderkönigin zu krönen. Dabei durften die Sieger des vergangenen Jahres ihren Erfolg noch einmal bei einer Fahrt in der Ponykutsche genießen. Dort übergaben sie dann die Königswürde in einer kleinen Zeremonie unter großem Applaus an ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger.

Hier die Bestplatzierten:

Mädchen 6-10 Jahre                     Jungen 6-10 Jahre
1. Hanna Linse                                1. Philip Schütt
2. Kimberly Schinkel                        2.
Theo Grot
3. Lotta Ramm                               3. Jonte Bischoff       

Mädchen 10-13 Jahre                   Jungen 10-13 Jahre
1. Helle Nielandt                            1. Julius Grimm
2. Carlotta Krauß                          2. Thoralf Kramp  
3. Marlene Herrmann                    3. Felix Kotzian     

Mirja Schütt dankte als Federführende des Organisationsteams allen Beteiligten für ihre Unterstützung, sei es durch tatkräftige Mithilfe, Aufsicht oder durch Spenden. Jedes Kind konnte in Geschenk mit nach Hause nehmen und sich anschließend in der Hüpfburg, die unsere Feuerwehr zur Verfügung gestellt hatte, vergnügen. Es war bereits das dritte Mal, dass unser Kinderfest in das Dorffest eingebunden war. Der große Erfolg zeigt, dass dieses Konzept beibehalten werden sollte.

Der Discoabend ist schnell zusammengefasst: Leider stand er in diesem Jahr im Wettbewerb zur Steinhorster Stoppelfete und war daher nicht so zahlreich besucht, wie in den vergangenen Jahren. Diejenigen, die gekommen waren feierten jedoch bis in den frühen Morgen, wie es in Klinkrade üblich ist…..                     

Zeige Bilder 49 bis 60 von 62